top of page
kulinarische verzällcher.jpg

"Kulinarische Verzällcher"
Vum Esse, vum Drinke un vun andere Sachen

LogoBlauK%C3%B6lnerKartenladenMonteserra

Rund um das Thema Essen ging es in den letzten Jahren bei den drei Protagonisten Fuhrmann, Kulik & Haaser, wenn sie mit ihren „Kulinarischen Verzällcher" auf den Bühnen standen.

Auch in diesem Herbst wird es wieder so weit sein! Dazu gekommen sind allerdings einige neue Episoden. Wieder im Vordergrund steht der Streifzug durch die kölsche Speisekarte, gepaart mit einem guten Schuss Humor. Ein geselliger Abend erwartet Sie, bei dem die obligatorische Bohnensuppe auch nicht fehlen wird.

 

Eine Produktion der Sa Cova musik. theater. unterhaltung Roland Kulik GmbH

"Das Trio hatte sich auf die Suche nach schönen Liedern, besinnlichen Geschichten sowie jeder Menge Witz und Sprüche rund um verschiedene Gerichte begeben und mit diesen beleuchtet, wie der Kölner im Bezug auf kulinarische Köstlichkeiten tickt.
 
So freuten sich die Gäste des Abends über jede Menge Musik und sehr lustige Geschichten."
Kleinanzeigen Rheinland

SPIELTERMINE 2024

Kalender

So., 06.10.2024 | 17:00 Uhr
Eltzhof - Das Kulturgut

lentil-soup-3738547_1920.jpg

Nächster Termin:

Kölner "Ahzezupp" zum Nachkochen

Zutaten für vier Personen:

- 500 Gramm grüne Erbsen

300 Gramm Kartoffeln

Möhren

- 1 Stange Lauch

- ¼ Knollensellerie

- 2 Zwiebeln

- 1 Bund Petersilie

- ½ TL getrockneter Majoran

- 1 Lorbeerblatt 

- 1 Scheibe Speck

4 Stücke Wurst (geräucherte Mettwürstchen)

- 1 EL scharfer Senf

- 1 Liter Gemüsebrühe

Die getrockneten Erbsen über Nacht in zwei Liter Wasser einweichen.
Am nächsten Tag mit dem Einweichwasser aufsetzen und zwei Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zwiebeln, Sellerie und Lauch putzen und fein hacken, Kartoffeln schälen, würfeln und alles zu den Erbsen geben. Mit der Brühe nach Bedarf auffüllen und
etwa 15 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit den Speck knusprig braten.
Die Kräuter fein hacken,
 die Mettwürstchen in nicht zu feine Scheiben schneiden und zur Suppe hinzugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken und nochmals kurz aufkochen lassen.

Lasst es Euch schmecken!

bottom of page